Theater Varianta Berlin Spandau

Spezielles

 

Hollywood hat seit 1929 den Oscar
Cannes hat seit 1959 die Goldene Palme
Berlin hat seit 1951 den Goldenenen Bären

Spandau hat seit 2010 den JULIUS

Das erste Mal wurde der Goldene Julius am 15. April 2012 an Christel Grünewald vergeben. Die Volksschauspielerin stand 1981 das erste Mal im Varianta auf der Bühne. Inzwischen hat sie eine große Fangemeinde im Stammpublikum des Varianta.

Am 12.10.2012 wurde der Julius an unsere langjährige Mitarbeiterin Ursula Focali verliehen. Ursula feierte in diesem Oktober ihr 20jähriges Jubiläum im Theater Varianta. Mit viel Charme steht sie an jedem Theaterabend hinter dem Buffet und verwöhnt unsere Gäste mit allerlei Leckereien von der Frikadelle bis zum Schmalzbrot. Aber auch darüber hinaus ist sie für das Theater absolut unverzichtbar geworden.

Den dritten Julius hat am 14. April 2013 Heinz Klever erhalten. Er wurde wegen seiner Aktivität als Schreiber, Autor, Schauspieler und Theaterleiter geehrt.

Am 30.März 2014 wurde der Goldene Julius wiederum an Christel Grünewald vergeben. Sie wurde vom Publikum über Stimmzettel im Laufe der Spielzeit zum Publikumsliebling gewählt, dicht gefolgt von Sonya Martin (Silberner Julius) und Johanna Maria Krasemann und Alexander Haugg (beide Bronzener Julius).

Am 29. März 2015 wurde der Julius zum 5. Mal vergeben. Wieder hat das Publikum mittels Stimmzettel entschieden und ihre Lieblinge gewählt: Der Goldene Julius ging an Sonya Martin, ganz dicht gefolgt von Volker Waldschmidt, dem das Publikum den Silbernen Julius zuerkannte. Den Bronzenen  Julius erhielt Mänix Wilhelm.

Übergabe der Zuschauerpreise 2016

Nach der Vorstellung am 10. April wurden die Zuschauerpreise (goldener, silberner und bronzener Julius) an die vom Publikum in dieser Spielzeit gewählten Schauspieler Sonya Martin, André Rauscher und Maria Raisch übergeben. Zusätzlich gab es noch 3x einen Kreativ-Julius. Diese gingen an Michél Streblow für seine innovativen audio-visuellen Arbeiten, an Christiana Janneck für großartige Requisiten und Ausstattung und an Volker Waldschmidt für Bühnenbild, Technik und Regie-Assistenz. Und last but not least erhielt Hans Jürgen Greul einen Ehren-Julius für seine langjährige Mitarbeit im Foyer und als unser Theaterfotograf. Das ganze Prozedere wurde zum Vergnügen des Publikums von unserem jüngsten Ensemble-Mitglied Sinan Focali mit einer kleinen Zaubershow eingeleitet.

 

Ehren-Julius

Gastspiel im Volkstheater Varianta

Am 03.05./ 20 Uhr fand ein Gastspiel in unseren Theaterräumen statt. Der Eintritt war frei und der Andrang enorm. Das Publikum war begeistert und es gab viel Applaus für alle Beteiligten.

Wann wird die Illusion zur erlebten Wirklichkeit?
Ich habe keinen Schmerz. Ich habe mich für ein Leben entschieden, aber es ist mein Leben. Es ist nicht dein Leben.
Und es ist sehr wichtig, dass ich mein Leben lebe und du dein Leben lebst.
* Aber was, wenn mein Leben dein Leben ist?
Lebe dein eigenes Leben. Meines ist schon besetzt.
Und es ist schon für mich fast zu klein. Da passt keiner mehr rein.

Das Internet. Unendliche Möglichkeiten. Wirklich? Oder nur scheinbar? Fluchtort oder Lernfeld? Und wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen virtueller und realer Welt, zwischen Fiktion und Wirklichkeit?
Bleibe ich ich im Internet?

Christel Grünewald

Nach fast 35 Jahren auf unserer Bühne hat die Volksschauspielerin Christel Grünewald, der absolute Liebling des Varianta-Publikums, am 15. April 2015 für immer die Augen geschlossen. Wir haben sie alle sehr geschätzt und geliebt und werden sie schmerzlich vermissen.

Nachruf aus dem  Spandauer Volksblatt

Jubiläum

2015 feierte das Varianta seinen 50ten Geburtstag.
50 Jahre für ein Theater unserer Größenordnung und unseres Genres ist eine überaus stolze Leistung. Das Überleben ist aber im Laufe der letzten Jahre immer schwieriger geworden. Einerseits ist nicht nur unser Budget sondern das in der Bevölkerung ganz allgemein immer knapper geworden, andererseits hat sich das Freizeit-­‐Angebot gerade in einer Großstadt wie Berlin fast unüberschaubar erweitert. Aber gerade Berlin und hier im Besonderen Spandau müssten die politisch Verantwortlichen auch in der Zukunft daran interessiert sein, eine solche fast einmalige kulturelle Einrichtung zu erhalten. Unser Dank für bisherige Unterstützung geht nicht nur an unser treues Publikum sondern vor allem auch an das Bezirksamt Spandau, an unseren Bürgermeister Herrn Kleebank, an unseren Bezirksstadtrat Herrn Hanke und an alle Sponsoren, die uns bisher unterstützt haben.

Das 50jährige Jubiläum wurde in der Spielsaison 2015 /16 mit einem besonderen Jubiläumsstück und vielen zusätzlichen Extras gefeiert.

           

Zur Premiere des Jubiläums-Stückes am 31.10. 2015 nahm Margit Nusche für sich und ihren Mann Wolfgang Nusche, der krankheitsbedingt an der Premiere nicht teilnehmen konnte, den Ehren-Julius für deren Lebenswerk, die Gründung des Varianta-Theaters vor 50 Jahren, das von ihnen dann auch über 40 Jahre betrieben wurde, entgegen.

Workshop zur Nachwuchsförderung

Das Varianta will langfristig ein Nachwuchs-Ensemble aufbauen. Dazu finden ab sofort Workshops für interessierte Jugendliche und Erwachsene statt.

In den Workshops werden grundlegende Kenntnisse vermittelt wie Tanz, Gesang und Schauspiel. Sie lernen sich unbefangen und natürlich auf der Bühne zu bewegen, entdecken ungeahnte Weiten Ihrer stimmlichen und körperlichen Möglichkeiten und haben Spaß mit Leuten, die genauso neugierig und aufgeschlossen sind wie Sie !

Die Workshops finden in der kommenden Spielzeit in Blöcken am Wochenende unter der Leitung von Sonya Martin statt.
Interessierte melden sich im Theater.

In Einzel-Castings wird die Eignung getestet.

Besondere Aktionen

Dernièren-­‐Feiern

Am Ende jeder Spielsaison wird nach der letzten Vorstellung, die immer an einem Sonntag stattfindet, ein Fest gefeiert. Der Eintritt ist nach der Vorstellung öffentlich und kostenlos. Es wurden bisher dabei Kostüme und Bilder versteigert und die Ensemble-­‐Mitglieder präsentieren sich mit eigenen Darbietungen und Modenschauen.

Modenschau